Herzlich Willkommen beim Berliner Rugby-Verband

Mit unseren rund 1.500 Mitgliedern aus 12 Vereinen sind wir die Stimme des Berliner Rugby-Sports.  
 
Seid ihr auf der Suche nach einem Rugby-Verein in Berlin? Von erster Bundesliga bis Regionalliga - Berliner Vereine sind in allen Spielklassen vertreten. Eine Übersicht unserer Vereine findet ihr hier.
 

Rugby in Berlin

 

Rugby wird in Berlin seit 1880er Jahren gespielt. Heute sind es acht Vereine, die das 15er-Rugby betreiben – im Herrenbereich, im Frauen-Rugby,  Kinder- und Schülerrugby  ab dem Alter von sechs Jahren und in der kontaktlosen Touch-Rugby-Variante. Einige Vereine widmen sich intensiv auch dem olympischen 7er-Rugby.

 

Zum Dachverband des Rugbysports in Berlin, dem Berliner Rugby-Verband (BRV), gehören drei Vereine mit Mannschaften in der ersten Bundesliga: der Berliner Rugby-Club (BRC), der Rugbyklub 03 Berlin und der Berlin Grizzlies RC. Der BSV 1892 und der BRC mit seiner zweiten Mannschaft spielen in der zweiten Bundesliga. Die anderen Berliner Vereine tragen ihre Spiele in der Regionalliga aus, gemeinsam mit Teams aus Brandenburg, Sachsen und Thüringen. Das sind der SC Siemensstadt, der Berliner Sport-Club (BSC), der Berlin Irish Rugby Football Club sowie BRC III und RK03 Berlin mit seiner zweiten Mannschaft.

 

Weitere selbständige Vereine sind die Coepenick Captains aus Rahnsdorf, die ausschließlich 7er-Rugby betreiben und der Australian Football Club Crocodiles.

 

Agenda für die Zukunft des deutschen Rugbysports

Berlin, Mai 2021 - Die Berichterstattung der vergangenen Woche haben den deutschen Rugbysport schwer erschüttert. Der Schaden, der dadurch an der Basis unseres Sports, nämlich in den über 120 Vereinen mit ihren rund 16.000 Mitglieder entstanden ist, ist immens.

 

Gerade jetzt, wo sich Spielerinnen und Spieler aller Altersklassen in der ganzen Republik nach der unfreiwilligen pandemiebedingten Pause über die Rückkehr auf den Rugbyplatz freuen, müssen Vereine, die in den vergangenen Monaten mit viel Kreativität und Ausdauer um den Zusammenhalt in ihren Vereinen gekämpft haben, sich den Fragen von besorgten Mitgliedern, Fans, Förderern und Eltern stellen.

 

Es geht um das Fundament des deutschen Rugbysports, dessen Interessen wir jetzt in den Fokus rücken müssen. Unser gemeinsamer Umgang mit dieser Krise wird in den kommenden Wochen und Monaten über die Zukunft des deutschen Rugbysports entscheiden!

 

Aus diesem Grund fordern wir jetzt die folgende Agenda:

 
  1. Eine echte unabhängige Aufarbeitung und Aufklärung aller vorliegenden Anschuldigungen durch externe und unabhängige Personen, ohne Rugby-Background.
  2. Dieser Prozess muss von maximaler Transparenz getragen werden und von begleitender proaktiver sowie offener Kommunikation mit der Rugby-Community gerahmt werden.
  3. Die Untersuchungsergebnisse sollen bis spätestens Ende 2021 vorliegen. Ein Zwischenbericht ist bereits dem Deutschen Rugby-Tag in diesem Jahr vorzulegen.
  4. Alle Beteiligten sollten sich genau jetzt an die viel zitierten Rugbywerte erinnern.
  5. Die aktuelle Organisationsstruktur des Deutschen Rugby-Verbandes mit all seinen Organen muss kritisch in Frage gestellt werden.
  6. Der Deutsche Rugby-Verband und all seine Organe müssen in der Aufarbeitung und Aufklärung der Anschuldigungen die Chance erkennen, verloren gegangenes Vertrauen zurückzugewinnen.
 
Der Berliner Rugby-Verband & seine Mitgliedsvereine mit ihren rund 1.500 Mitgliedern.
 

Berliner Rugby-Club
Rugby Klub 03 Berlin
Berliner Sport Verein 1892
RC Berlin Grizzlies
Berlin Bruisers
Berlin Irish RFC
Berliner Sport Club
Berlin Rugby Union Referee Society Coepenick Captains
SC Siemensstadt